Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet. Mehr dazu unter Impressum.

Bigtime Sport auf dem Großglockner

30.01.2017

Letzte Woche stand Josef mit seinen Skiern auf dem höchsten Berg Österreichs - auf dem Großglockner

 

Am Weg zum GroßglocknerIm Jänner auf den Großglockner? Geht das? Natürlich geht das. Mit guter Vorbereitung, bei sicheren Verhältnissen und ausreichend Kraft und Ausdauer, geht sich eine Skitour auf den höchsten Gipfel des Landes an einem Tag aus. Auf- und Abstieg müssen an einem Tag geschehen, da alle Hütten rund um den Großglockner zu sind. Wer also nicht biwakieren will, sollte nach dem Gipfelsieg noch genügend Körner für die Abfahrt in den Beinen haben.

 

Unsere Truppe hat die und so machten wir uns früh morgens auf den Weg nach Kals in Ostirol. Das Auto parkten wir bei der Lucknerhütte, den Ausgangspunkt, bei dem mal normalerweise seine Tour startet. Aufgrund der Schneelage und der hochwinterlichen Bedingungen schnallten wir die Ski direkt beim Parkplatz an und konnten nach der Tour auch bis zu diesem Punkt abfahren. Das Wetter war herrlich. Sonnenschein, ein kalter Wintertag, aber bei weitem nicht so klirrend Kalt wie im Tal. Im Hochgebirge waren die Temperaturen viel angenehmer, wie in den Kälteseen der Täler.

 

Ein super Bergtag mit guten KameradenAuf geht's nach oben​

Wir kamen gut voran und die Tour nahm Gestalt an. Als Dreierseilschaft nahmen wir eine Schlüssenstelle nach der anderen zuerst unter die Ski, später unter die Schuhe. Die Ski wurden im oberen Bereich der Tour auf die Rucksäcke geschnallt. Als Bewohnung für diese anstrengende Hochtour auf das Dach des Landes, genossen wir den Gipfel des Großglockners für uns alleine. Niemand war unterwegs, kein anderer Bergsteiger, keine Mitstreiter, nur wir drei Skibergsteiger. Wir genossen unserer Zeit am Gipfel aber nicht allzu lange, immerhin mussten wir noch die Abfahrt zum Ausgangspunkt im Tal absolvieren. 

 

Also runter vom Gipfel, retour über die Schlüsselstelle der Glocknerscharte, über den Kleinglockner und über das Glocknerleitl. Nachdem wir die Ski wieder angeschnallt hatten, kam das Beste der Tour. Die Abfahrt durch besten, unberührten Pulverschnee der Hohen Tauern. Natürlich schenkten wir der Sicherheit und der Lawinengefahr höchste Aufmerksamkeit. Die Lawinenlage war nicht zu unterschätzen. Nach einem unvergesslichen Tag mit guten Freunden auf dem höchsten Gipfel des Landes kehrten wir müde aber glücklich zum Auto zurück und sind uns sicher: das war ein absolut atemberaubendes Bergerlebnis in den Hohen Tauern!

 

Bis bald bei Bigtime Sport 

 

Euer Josef

 

Weitere Bilder

Zurück zur Übersicht

Weitere News

Big Time Sport Ges.m.b.H.
Bike and Ski
Josef Streitberger
Saalhofstraße 4
A-5751 Maishofen

T+43 6542 68070
M+43 664 2022445
Einfo@bigtime-sport.at

Öffnungszeiten Fahrradhandel

Mo - Fr8:30 - 12:00
 14:00 - 18:00
Sa08:30 - 12:00


Skischule & Skiverleih ab Dezember

So - Fr8:30 - 12:00
 14:00 - 18:00
Sa8:30 - 18:00 
Weihnachten8:30 - 13:00

(bis 17. März)

Kontaktformular

email address:
Homepage:
URL:
Comment:

: *
: *
: